10. August 2010 | Zutaten

Harzfeuer und Ochsenherz

Für die meisten Gemüsebauern der Region um Potsdam ist die Tomatensorte Harzfeuer immer noch das Nonplusultra. Offenbar hauptsächlich deshalb, weil sie ertragreich und krankheitsresistent ist – leider ist sie dabei auch ziemlich geschmacksneutral. Seit vor zwei Jahren allerdings ein Tomatenbauer aus Sachsen auf dem Bassinplatz-Markt in Potsdam ab Mitte August seine 40 oder 50 Tomatensorten anbietet (siehe auch: „So schmeckt der Spätsommer“), kommen allmählich auch einige wenige hiesige Bauern auf den Geschmack. Einer bietet seit diesem Sommer unter anderem die Sorte Ochsenherz an, die in Italien Cuore di bue genannt wird und dort genau die Sorte ist, die man meistens für Insalata Caprese (Tomate, Mozzarella, Basilikum) nimmt.

Selten lecker

Da die weiche Haut beim Transport relativ empfindlich ist und sie bei vollständiger Reife schnell verdirbt, wird die Ochsenherz hierzulande selten angeboten. Gerade aber diese weiche Haut und das süße, reife Fruchtfleisch (das übrigens das exakte Gegenteil von mehlig ist) macht sie so überaus wohlschmeckend. Für diesen Tomatensalat (eine Ochsenherz-Tomate, 6-10 Freiland-Basilikumblätter, Salz, Pfeffer, bestes Olivenöl, und nein, kein Essig – Tomaten haben genügend eigene Säure) lasse ich jedenfalls alles andere stehen:

Ochsenherz-Tomatensalat mit Basilikum

Nachfrage und Angebot

Es gibt allerdings einen Haken: 1 Kilo „normale“ Tomaten kostet auf dem Markt zur Zeit 2,90 Euro, 1 Kilo Ochsenherz-Tomaten dagegen stolze 4,90 Euro.

Vor einiger Zeit hat mir eine Marktfrau, die für rote und weiße Zwiebeln ungewöhnlicherweise den gleichen Preis verlangte – üblicherweise zahlt man für rote sonst immer mehr –, gesagt: „Ich muss beide Sorten gleich viel gießen und pflegen, warum sollten die roten also teurer sein?“

Da das bei Tomaten meines Wissens nicht viel anders ist, bleibt nur zu hoffen, dass es bald mehr Anbieter gibt, damit aus dem Fantasie- schnell ein reeller Preis wird.

Update 20. September

Zur Zeit kosten Ochsenherz-Tomaten nur noch 2,50 Euro/Kilo, die leckeren kleinen schwarzen Tomaten (deren Namen ich jedes Mal vergesse zu erfragen) sogar nur noch 1,80.

Kommentar schreiben



Das beste Rezept für dieses Wetter: Gazpacho Knuspriger Schweinebauch-Braten


 

Kommentar schreiben:

Ihr Name:*
Dieses E-Mail Feld bitte nicht ausfüllen! *


Ihre E-Mail-Adresse* (wird nicht veröffentlicht):


Ihre Website:


    

Ihr Kommentar:*   (Kommentarfeld: + größer | - kleiner)

_kursiv_ | *fett* | "Linktext":URL |   Hilfe

RSS-Feed


Letzte Kommentare:


Schlagworte:

asiatisch aufwändig Backofen Beilage Brot deftig Dessert Eier einfach Fisch Fleisch französische Küche Frühling Frühstück für Gäste Geflügel Gemüse Getränk Grill Hack Herbst Kartoffeln Klassiker Kohl Kuchen nicht so teuer Obst Pasta Pfanne Pilze Reis Rind Salat sauer scharf schnell zubereitet Schwein Snack Sommer Spinat süß Suppe Tapas Teig Tomaten Umwelt Ungeziefer unkompliziert vegetarisch Vorspeise Winter